Hervorgehoben

Gedenken an Ender Tulgar

Mit großem Entsetzen haben wir erfahren, dass Ender Tulgar bei einer Auslandsreise verstorben ist. Er hinterläßt trauernde Freunde und Familie. Derzeit werden in seinem Heimatverein Aktivitäten für eine Trauerfeier eingeplant.

Im Folgenden Gedenkworte unseres Präsidenten Robert Kuttler.

Liebe Vorstandskolleginnen und -kollegen,

liebe Sportfreunde,  

die Nachricht vom Tod unseres Sportfreundes und Geschäftsführers, Ender Tulgar, hat uns alle sehr getroffen. Einen Menschen, in doch noch recht jungen Jahren, zu verlieren ist immer eine außergewöhnliche Situation. Auch wenn Enders und mein Arbeitsverhältnis zwischenzeitlich einmal drohte, auseinander zu gehen, so haben wir es dennoch geschafft, uns zusammenzuraufen und zum Wohle des Verbandes / Bezirkes die gemeinsame Arbeit fortzuführen. Ich bin froh und stolz, sagen zu können/dürfen, dass unser Verhältnis in den letztenMonaten (insbesondere in der Corona-Zeit) bis zum Schluss ein sehr konstruktives und überaus freundschaftliches war. Um so mehr trifft es mich, dass er so plötzlich an Herzversagen von uns gegangen ist und ich ihn nicht mehr persönlich sprechen konnte. Wir haben nicht nur einen guten Vorstandskollegen, sondern auch einen Freund und guten Menschen verloren. Ich würde mir sehr wünschen, dass wir alle Ender bei nächster Gelegenheit die ihm gebührende Ehre erweisen können. Seiner Lebensgefährtin wünschen wir die Kraft, mit dieser Situation umzugehen und trauern mit ihr und allen anderen Angehörigen.
In stillem Gedenken und lieben Grüßen an Euch Robert  

Robert Kuttler
Mittelrheinischer AmateurBoxVerband
Präsident

Tel.: +49 171 4724205
Mail: robert.kuttler@web.de
Ender Tulgar (Rechte am Bild: Stephis Verrückte Fotowelt)

Premiere vom Deutschland Cup in Landshut

Deutschland-Cup: Der 1. Pulheimer Box Club 78 e.V. / Wild Boys Pulheim verliert vor 2122 Zuschauern knapp gegen den SC Bavaria Landshut.

Vor über 40 Jahren startete der 1. Pulheimer Box Club 78 e.V. mit dem Boxsport, danach gab’s viele freundschaftliche Vergleichskämpfe auf deutscher und internationale Ebene, aber auch die Teilnahme an der Internationalen Oberliga, zuletzt im Jahr 2019. Die Saison wurde mit dem Vize-Meister abgeschlossen. 

Und seit 08.05.2022 wird in Pulheim wieder um Liga Punkte geboxt. Der frisch installierte Deutschland Cup feierte seine Premiere in Landshut auf der dortigen „DULT“ und zum Auftakt verpasste die Pulheimer Boxstaffel knapp einen Erfolg und somit die ersten Zähler.

Spätestens als der Pulheimer Super Schwergewichtler Ulrich Guemgmo Diang gegen Harris Habibowitsch im letzten Kampf mit seiner Abbruch Niederlage in Runde drei verlor, waren die letzten Hoffnungen im Pulheimer Team verflogen. Trotzdem ist die Entscheidung an einer neuen Ära im Boxsport den Deutschland Cup teilzunehmen für den Vorstand die richtige Entscheidung. 

Im Vorfeld gab es noch eine entscheidende Frage: wie werden die Boxfans den Ligastart aufnehmen? Vielleicht können wir die zwei tausender Marke knacken orakelte der Präsident Oliver Wunsch vom SC Bavaria Landshut. Und tatsächlich, 2122 Fans kamen am Sonntag ins Festzelt von Patrick Schmidt und sorgten für einen Zuschauerrekord.

Die Kämpfe waren durchweg gut, resümierte das Vorstandsduo Ralf-Peter Frohn-Lux und Thomas Dick wie auch Trainer Thomas Koch.

Acht Wertungskämpfe standen auf dem Programm. Zunächst sah für die Pulheimer gut aus. 

Leichtgewicht Hikmet Kar von Pulheim siegte gegen den Bavaria Kämpfer Cenkay Sezer. Hikmet Kar nutzte seine größere Reichweite gekonnt aus, traf vor allem mit seiner linken Führhand und das war entscheidend. 

Das Pulheimer Halbweltergewicht Emil Schneider verliert danach knapp gegen Chris Busch 

Das Wechselspiel ging weiter.

Pulheim zog durch den Punktsieg von Imad El Mahi über Weltergewichtler Heinrich Meier mit 4 : 2 in Front, der Bavirianer Nikolas Gorst setze sich mit einem knappen und umstrittenen Sieg im Halbmittelgewicht gegen Amari Dia durch und glich zum 4 : 4 aus. Dabei hatte Nicholas Ghost allerdings Schwerstarbeit gegen unseren Pulheimer zu leisten und wir waren mit der Punktrichterentscheidung nicht ganz einverstanden. 

Als unser Mittelgewichtler Szymon Starczewski gegen Mohammad Shadab knapp nach Punkten verlor, war die Stimmung der über 2100 Landshuter Fans im Festzelt ohrenbetäubend

und schwappte völlig über, als anschließend Bavaria-Eigengewächs Muhammad Kharsa gegen unseren Sebastian Busch im den Ring steht. Der Landshuter boxte sehr konzentriert und traf in Runde zwei mit einer harten rechten Graden das Kinn von Sebastian worauf er angezählt wurde. Aus unserer Ecke wurde darauf vom Trainer Thomas Koch das Handtuch geworfen um Sebastian vor einem eventuellen K.O. zu schützen. Kharsa genoss danach den Jubel seiner Landshuter Fans. 

Vor den letzten beiden Kämpfen lag Pulheim mit 4 zu 6 hinten und musste nun die beiden letzten Kämpfe gewinnen um noch ein Unentschieden und somit Punkt zu holen.

Im Schwergewicht siegte dann auch unser Sinan Acar gegen Kai Friedensohn nach einer sehr starken und überzeugenden Leistung.

Im Superschwergewicht verlor wie schon erwähnt Ulrich Guemgmo Diang gegen einen sehr starken und intelligent kämpfenden Harris Habibowitsch und die Niederlage für den 1. Pulheimer Box Club 1978 e. V. / Wild Boy Pulheim stand fest.

Trotz der Niederlage war es vom gesamten Pulheimer Team eine starke Leistung, trotz der langen Anfahrt und natürlich der unglaublichen Stimmung im Festzelt.

Für freuen uns auf den Rückkampf in Pulheim im September 2022 und hoffen das auch unsere Fans uns zum Sieg jubeln.

Veranstaltungen am Mittelrhein

Endlich hat die veranstaltungsfreie Zeit am Mittelrhein ein Ende. Es stehen nun verschiedene Veranstaltungen an.

In Brühl findet demnächst ein Nachwuchsturnier des BSV Olympia Vochem 2020 e.V. statt. Vereine möchten bitte melden!

Am 14.05 ist es schon so wieder so weit und wieder fliegen in Rhein Erft die Fäuste. Das H&E Boxing veranstaltet in Hürth. Wieder ist im folgenden die Ausschreibung angehangen. Bitte verwendet auch gerne die Meldeliste und meldet eure Kämpfer.

MABV Schüler-/Jugendmeisterschaften

MABV Schüler-/Jugendmeisterschaft 

Ohne Zuschauer und trotzdem mit guter Stimmung konnten die diesjährigen MABV Meisterschaften im Schüler bis Jugendbereich am 12./13. Februar in Köln stattfinden. 

Einige der jungen Sportler glänzten mit technisch sehr guten Leistungen, andere setzten ihr Kämpferherz ein um die technischen Schwächen und fehlende Erfahrung auszugleichen. Weil in den letzten zwei Jahren Wettkampf- und vielerorts auch der Trainingsbetrieb brach lagen, war es für viele der Athleten der erste Wettkampf überhaupt, aber mindestens der erste nach langer Pause. Dafür zeigten alle gute Leistungen. Der Mittelrheinische Boxsport muss sich nicht verstecken. 

Bis auf zwei Begegnungen am Halbfinaltag und weitere drei am Finaltag, gingen alle Kämpfe über die Runden. 

Die jungen Sportler vom SC Colonia konnten im Medaillenspiegel mit vier Gold und zwei Silbermedaillen die Spitze bilden, gefolgt vom BSV Euskirchen, dessen drei Meisterschaftsteilnehmer allesamt im Finale siegten. 

Schön, dass es mit dem Wettkampfbetrieb am Mittelrhein endlich weitergehen kann! Bald hoffentlich wieder mit Publikum.

Corona Update vom Landessportbund!

An die Mitgliedsorganisationen des Landessportbundes NRW

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute informieren wir Sie über die neue, ab dem 20.08.2021 geltende CoronaSchVO. Sie ermöglicht künftig einen weitgehend normalen Vereinssportbetrieb mit wenigen Einschränkungen. Die Verordnung sieht nur noch zwei unterschiedliche Inzidenzstufen vor (unter 35 oder ab 35; ab dem 20.08.2021 wird sich das Land NRW voraussichtlich insgesamt in der Inzidenzstufe ab 35 befinden). Eine klare Leitlinie ist, dass der Zugang zum aktiven Sporttreiben im Innenbereich ab einer Inzidenz von 35 an die Voraussetzung „immunisiert oder getestet“ geknüpft wird.

I. Allgemeine Hinweise

·        Unabhängig von der Inzidenz gelten die Regelungen der Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzregelungen“ zur CoronaSchVO.

·        Demnach sind die AHA-Regeln in allen Lebensbereichen verpflichtend anzuwenden.

II. Sportbetrieb 

Sportbetrieb meint hier das aktive Sporttreiben in Form von Trainings-, Kurs- und Wettkampfbetrieb, Veranstaltungen, Versammlungen, Bildungsangebote etc..

II. a) Inzidenz unter 35 landesweit und Kreis/Stadt

·        Im Außenbereich: Keine Einschränkungen außer Maskenpflicht bei mehr als 2500 Zuschauern. Die Nutzung von Toiletten, Umkleiden etc. in Innenräumen ist zusätzlich möglich.

·        Im Innenbereich: Bei Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmenden (inklusive Zuschauer) ist dem Gesundheitsamt ein Hygienekonzept vorzulegen. Finden mehrere Veranstaltungen in derselben Einrichtung statt (z.B. regelmäßiger Spielbetrieb mit Zuschauern in derselben Halle), ist die einmalige Vorlage ausreichend. Mehrere Nutzer derselben Einrichtung können ein gemeinsames Konzept einreichen. Achtung! Diese Beschränkung betrifft nur Veranstaltungen im engeren Sinne. Die bloße gleichzeitige Inanspruchnahme einer Sportanlage durch Sporttreibende ist keine solche Veranstaltung, die Durchführung eines geregelten Trainings-, Kurs- oder Wettkampfbetriebs (mit oder ohne Zuschauern) dagegen schon.

II. b) Inzidenz ab 35 landesweit und/oder Kreis/Stadt

·        Im Außenbereich bis 2500 Personen (inkl. Zuschauer): Keine Einschränkungen. Die Nutzung von Toiletten, Umkleiden etc. in Innenräumen ist zusätzlich möglich.

·        Im Außenbereich ab 2501 Personen (inkl. Zuschauer): Zugang ist auf Immunisierte und Getestete beschränkt. Dabei maximal 25000 Zuschauende (inkl. Immunisierte und Getestete), bei mehr als 5000 Zuschauenden nicht mehr als die Hälfte der regulären Kapazität der Anlage.

·        Im Innenbereich: Zugang ist auf Immunisierte und Getestete beschränkt.

II. c) Immunisierte und Getestete, Zugangskontrollen

·        Immunisierte Personen sind vollständig geimpfte oder genesene Personen. Getestete Personen sind solche mit einem bescheinigten negativen Ergebnis eines höchstens 48 Stunden alten Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests.

·        Schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Schülerausweis gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Test getesteten Personen gleichgestellt. 

·        Die diesbezüglichen Nachweise sind beim Zutritt von den für die Einrichtungen bzw. das Angebot verantwortlichen Personen oder ihren Beauftragten zu kontrollieren.

·        Bei Bildungsangeboten, Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit und Sportangeboten für Kinder und Jugendliche kann ein gemeinsamer, beaufsichtigter Selbsttest erfolgen. Bei Veranstaltungen über mehrere Tage mit einem festen Personenkreis genügen zwei Tests in der Woche.

·        Bei Veranstaltungen im Freien, bei denen eine Zugangskontrolle nicht gewährleistet werden kann, ist es ausreichend, wenn in den Einladungen und durch Aushänge auf das Erfordernis „immunisiert oder getestet“ hingewiesen wird und dann stichprobenhafte Kontrollen durchgeführt werden.

Damit ist ein weiter Rahmen gesteckt, der hoffentlich dazu beitragen wird, den Vereinssport in NRW nach den in dieser Woche zu Ende gegangenen Sommerferien neu zu beleben. Wir bleiben aber auch hinsichtlich der finanziellen Unterstützung aktiv. So gehen wir davon aus, dass die Soforthilfe Sport nochmals verlängert werden wird, dieses Mal bis zum 31.12.2021; Näheres in Kürze. Darüber hinaus werden viele weitere gemeinsame Impulse von Verbänden, Bünden und Landessportbund nötig sein, um die Vereine auf ihrem Weg zurück in einen normalen Sportbetrieb zu unterstützen.

Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg
Tel. 0203 7381-0
Fax 0203 7381-616

7. Internationaler NRW – Cup 2021

Boxturnier bereits eine Velberter Tradition

Endlich wird wieder geboxt. Das bereits zum 7. mal stattfindende Turnier ist bereits ein Klassiker. Nutzt die Gelegenheit sich mal wieder zu messen. Bitte entnehmt der beigefügten Ausschreibung alle notwendigen Information zur Meldung von Athletinnen und Athleten. (Download anbei)

Namentliche Meldung der Athleten*innen bis zum 01.10.2021 per E-Mail an: Josef.Gottfried@mail.aachen.de -Inhalt der Meldung: Name, Vorname, Geschlecht, Geb.am, Gewicht, Nationalität, Verein, Kampfbilanz.

Josef Gottfried, Jugendwart MABV

Downloads:

Neuigkeiten: Arbeitsgruppe zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt im Sport

Der MABV lebt mittels einer Arbeitsgruppe die Prävention gegen sexualisierte Gewalt im Sport. Beigefügt ein Must-Read Dokument mit Informationen in Bezug auf sexuelle Gewalt und den Kontaktdetails der Arbeitsgruppe. Eine Bitte an alle Vereine im Mittelrheinischen Amateur-Box-Verband: Hängen Sie/Hängt diese Information für die Teilnehmer des Trainingsbetriebs aus.